claim
blitz
videohighlights
 
Top-Duo der 2BL schlägt jeweils ABL-Team | Klare Angelegenheit für Kapfenberg im ABL-Duell | Keine Probleme für übrige ABL-Teams

...

Gespielt wird am 1. Dezember | Kapfenberg gegen UBSC Graz einziges ABL-interne Duell | Landesligist UEG empfängt Gmunden

...

Steirischer Landesligist schlägt Basket 2000 verdient mit 62:47 | KOŠ in Eisenstadt am Ende souverän | Erwartete Sieger in 2BL-Duellen

...

Teams der 2BL starten Engagement im Basketball-Cup | Fünf 2BL-interne Duell | Zwei Landesligateams wollen Überraschung schaffen

...

170209 WeissenböckGelingt Martin Weissenböck mit seinem Team die nächste Sensation?Acht verbliebene Teams duellieren sich im Viertelfinale des Basketball-Cups um die Final 4 Plätze. Sieben Vertreter aus der ADMIRAL Basketball Bundesliga sind noch im Rennen und das Überraschungsteam der ZWEITEN Basketball Bundesliga – die Mistelbach Mustangs. Erstmals in der Geschichte der Basketball-Cups konnten sich die Top-3 nach der 18. Runde ihren Gegner im Viertelfinale selbst aussuchen. Bereits beim Pick setzte es kleine Überraschungen, keines der Teams wählte die Mistebach Mustangs: sowohl die Gunners, als auch die Swans und der WBC priorisierten das Heimrecht. Am Freitag wird sich herausstellen, ob dies eine weise Entscheidung war, oder ob sich eines der Teams damit verspekuliert hat. Die Redwell Gunners Oberwart wählten als Erster den UBSC Raiffeisen Graz, die im Jahr 2017 lediglich das Cup-Achtelfinale gewannen, aber noch kein Ligaspiel für sich entschieden. Die Swans Gmunden entschieden sich an zweiter Stelle für die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers, gegen die sie in dieser Saison bereits eine deutliche Niederlage einstecken mussten. Die größte Überraschung war aber, dass auch der WBC Raiffeisen Wels das Heimrecht priorisierte und sich für den BC Hallmann Vienna entschied. Für die ece bulls Kapfenberg blieben somit die Mistelbach Mustangs übrig, die als Zweitligist das Heimrecht behalten dürfen. 

Die Verletztenliste der Swans Gmunden wird nicht kürzer - im Gegenteil: neben den langzeitverletzten Daniel Friedrich, Alex Wesby und Povilas Gaidys könnte auch Toni Blazan wegen einer Gehirnerschütterung weiter fehlen. Dennoch bewiesen die Swans kürzlich, dass sie auch mit einer reduzierten Rotation brandgefährlich sind und fügten den bulls die erste Niederlage des Jahres zu. Die erste Niederlage 2017 mussten auch die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers zuletzt im Raubkatzenduell gegen die Löwen einstecken. Für die Steirer fiel die erste Saisonniederlage, nicht zuletzt wegen des Ausschlusses von Marko Car, relativ deutlich aus. Bei den beiden bisherigen Saisonduellen zwischen Swans und Panthers setzten sich einmal die Schwäne relativ knapp und einmal die Panthers sehr deutlich durch. Bei den Swans musste zuletzt Tilo Klette – er ist mit 39 Jahren der älteste Spieler der Liga – gar durchspielen und zeigte dabei eine sehr ansprechende Leistung. Ob der routinierte Center fünf Tage später seine Akkus bereits wieder voll geladen hat, wird sich am Freitag um 19.00 zeigen.

Das schwerste Los hat sich der WBC Raiffeisen Wels selbst ausgesucht, um das Heimrecht nicht zu verlieren. Doch der BC Hallmann Vienna hat in dieser Saison bereits einmal bewiesen, dass sie in Wels bestehen können, damals noch mit stark dezimiertem Kader. Beim zweiten Saisonduell in Wien setzten sich die Bundeshauptstädter dann relativ deutlich durch. Der WBC hat in diesem Jahr seinen Rhythmus noch nicht ganz gefunden. In drei Spielen setzte es zwei Niederlagen, allerdings gegen das Top-Duo der Liga. Die Wiener hingegen konnten ihre letzten beiden Spiele gewinnen. Neo-Wiener Shawn Ray ist aller Voraussicht nach zum Cupspiel noch nicht spielberechtigt, dafür präsentierten sich zuletzt Anthony Clemmons und Sebastian Koch in guter Form. Bei den Welsern läuft zurzeit viel über Davor Lamesic, bei der Niederlage gegen Oberwart verbuchte er sein persönliches Season-high von 30 Punkten.

Die Mistelbach Mustangs sind der gefährliche Außenseiter im Basketball-Cup. Mit ihrem überraschenden Sieg gegen die Lions dürften sie sich jede Menge Respekt bei den ABL-Teams verschafft haben, wurden sie doch von keinem der Top-3 Teams ausgewählt. Dennoch zeigt sich Coach Martin Weissenböck sehr zurückhaltend „Den Erfolg gegen Traiskirchen noch einmal zu toppen, daran denkt wohl keiner. Nichtsdestotrotz: Wir haben gezeigt, dass wir auch mit einem Team der ABL Schritt halten können. Das werden wir auch im Viertelfinale wieder versuchen.“ Auch in der ZWEITEN Basketball Bundesliga läuft es für die Mistelbacher wie am Schnürchen, zuletzt konnten sie gegen das Team aus St. Pölten ihre Tabellenführung verteidigen. Die ece bulls Kapfenberg verbuchten einen sehr guten Start in das neue Jahr und konnten vor allem durch ihre starke Defense in der Tabelle kräftig nach oben klettern. Doch zuletzt schien es mit der Verteidigung plötzlich nicht mehr so gut zu klappen. Bei den letzten beiden Niederlagen gegen Gmunden und KK Rogaska (AAC) mussten sie im Schnitt knapp 90 Punkte hinnehmen, um 20 Punkte mehr als sie normalerweise zulassen.

Der amtierende Titelverteidiger des Cups Oberwart empfängt im Viertelfinale den UBSC Raiffeisen Graz. Die Grazer haben im neuen Jahr noch nicht ihren Rhythmus gefunden, in der Liga sind sie weiterhin ohne Erfolgserlebnis. Darüber hinaus müssen sie nun auch wegen eine Knieverletzung auf David Hasenburger verzichten. Aber auch die Redwell Gunners Oberwart haben einen Spieler vorzugeben, Cedric Kuakumensah steht wegen einer Stressfraktur des Wadenbeines nicht zur Verfügung. Nach der überraschenden Niederlage gegen die Panthers, kehrten sie mit einem Erfolg wieder in die Spur zurück. Das erklärte Ziel der Oberwarter ist die Titelverteidigung. Den Schlüssel zum Erfolg sieht Headcoach Chris Chougaz in der Defensive und in der Intensität. Speziell gegen Graz soll auch vermehrt über die Insidespieler der Abschluss gesucht werden.

Die Spielpaarungen des Basketball-Cup Viertelfinale im Überblick:

swans

Swans Gmunden – Raiffeisen Fürstenfeld Panthers

Freitag, 19.00 Uhr in der Volksbank Arena Gmunden

panthers 
wbc    WBC Raiffeisen Wels - BC Hallmann Vienna

Freitag, 19.00 Uhr in der Raiffeisen Arena Wels
 bc  
   mustangs

Mistelbach Mustangs - ece bulls Kapfenberg

Freitag, 19.30 Uhr in der SPH Mistelbach

bulls
gunnersRedwell Gunners Oberwart – UBSC Raiffeisen Graz

Freitag, 19.30 Uhr in der SPH Oberwart
ubsc

 

Die Spiele des Basketball-Cup Viertelfinale:

swans

Swans Gmunden

Raiffeisen Fürstenfeld Panthers

panthers

Freitag, 19.00 Uhr in der Volksbank Arena Gmunden

Kommentare zur Begegnung:
Harald Stelzer, Manager der Swans: "Es wird sicher genauso schwierig wie gegen Kapfenberg, immerhin hat Fürstenfeld zuletzt in Oberwart gewonnen. Und in Traiskirchen haben sie wohl nur so deutlich verloren, weil Marko Car ausgeschlossen wurde.“
Bernd Wimmer, Headcoach der Swans: „Ein Do-or Die-Game. Wir hoffen, dass wir unsere personelle Situation noch einmal so gut bewältigen können wie gegen Kapfenberg und dass wir mit der selben Intensität agieren werden.“
Pit Stahl, Headcoach der Panthers: „Uns erwartet ein schwieriges Spiel gegen eine Mannschaft, die eindrucksvoll bewiesen hat, auf welch hohem Niveau sie trotz zahlreicher Verletzungen spielen kann.“
Karl Sommer, Präsident der Panthers: „In den bisherigen Spielen gegen die Swans aus Gmunden konnten wir immer gute Leistungen abrufen und wir wollen natürlich auf im Cup Viertelfinale diese Leistungen wiederholen und den Swans einen harten Fight um den Einzug ins Final-4 liefern.“
Personelles:
Swans: Toni Blazan (Gehirnerschütterung) ist fraglich, Alex Wesby, Daniel Friedrich, Povials Gaidys und Thomas Buchegger fallen weiterhin aus.
Panthers: Jakob Ernst wird weiterhin fehlen.

wbc

WBC Raiffeisen WelsBC Hallmann Viennabc

Freitag, 19.00 Uhr in der Raiffeisen Arena Wels
Kommentare zur Begegnung:
Davor Lamesic, Kapitän des WBC: "Die Wiener haben sich in den letzten Wochen sehr verstärkt, haben viele, erfahrene Spieler im Kader. Wir konzentrieren uns aber auf uns. Der Heimvorteil wird eine große Rolle spielen".
Dejuan Wirght, Spieler des WBC: „Mit Wien kommt eine erfahrene Mannschaft. Wir haben das Final-4 im Visier und werden auch alles geben, um unser Ziel zu erreichen. "
John Griffin, Headcoach des BCV: „Wir fahren nach Wels um zu gewinnen und ins Final Four zu kommen.“
Predrag Miletic, Spieler des BCV: „Wir wollen den Sprung ins Final-4 schaffen.“
Personelles:
BCV: Shawn Ray noch nicht spielberechtigt

mustangs

Mistelbach Mustangsece bulls Kapfenbergbulls

Freitag, 19.30 Uhr in der SPH Mistelbach
Kommentare zur Begegnung:
Martin Weissenböck, Headcoach Mustangs: „Der Erfolg gegen die Traiskirchen Lions war ein unglaublich tolles Ereignis. Dass man dieses noch toppen könnte, daran denkt wohl keiner. Nichtsdestotrotz: Wir haben gezeigt, dass wir auch mit einem Team der ABL Schritt halten können. Das werden wir auch im Viertelfinale wieder versuchen. Mit höchster Motivation gehen wir in die Partie und wollen uns so teuer wie möglich verkaufen.“
Leo Holy, Obmann Mustangs: „Der unerwartete Erfolg im Cup-Achtelfinale war ein deutliches Lebenszeichen des Basketballs in Mistelbach. Wir möchten vor allem auch unseren Zuschauern aus der Umgebung zeigen, wie im Verein seit Jahrzehnten konsequent und zielorientiert gearbeitet wird. Leider trifft uns die Ansetzung mitten in den Semesterferien - und damit im wohlverdienten Schiurlaub eines großen Teiles des Vorstands, insbesondere jedoch unseres Nachwuchses - hart. Da es eine solche Gelegenheit, wie wir wissen, nur alle 25 Jahre gibt, hoffen wir dennoch auf ein volles Haus und ein tolles Spiel.“
Armin Woschank, Spieler der bulls: „Leider sind die letzten zwei Spiele nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgenommen haben. Im Cup treffen wir jetzt mit den Mustangs auf einen unangenehmen Gegner, der definitiv alles daran setzen wird, um gegen uns den Einzug ins Final-Four zu schaffen. Wir müssen konzentriert spielen, in der Defensivarbeit wieder in die Spur finden und die Intensität hochhalten.“
Adnan Bajramovic, Assistant Coach der bulls: „Das dritte Auswärtsspiel innerhalb von sechs Tagen führt uns im Cup nach Mistelbach zu einem Gegner, der gut in Form ist, die 2. Bundesliga anführt und die Arkadia Traiskirchen Lions im Cup ausgeschaltet hat. Wir werden uns in diesem Spiel unserer Stärken besinnen und mit viel Intensität zu Werke gehen. Unser klares Ziel ist der Einzug ins Final-Four.“
Personelles: Ian Moschik fällt verletzt aus (Knie), Nemanja Krstic ist noch nicht spielberechtigt


gunners

Redwell Gunners OberwartUBSC Raiffeisen Grazubsc

Freitag, 19.30 Uhr in der SPH Oberwart
Kommentare zur Begegnung:
Chris Cougaz, Headcoach Gunners: „Wir gehen in eines der wichtigsten Spiele der Saison. Es ist die Voraussetzung, dass wir unseren Cup-Titel verteidigen. Um gegen Graz zu gewinnen, müssen wir in der Defensive gut arbeiten und die Intensität hochhalten. Unser Spiel unter dem Korb muss allerdings noch besser werden.“
Cedric Kuakumensah, Spieler der Gunners: „Wenn wir gegen Graz so spielen wie gegen Wels, werden wir gewinnen. Es ist schade, dass ich wegen meiner Verletzung nicht mitspielen kann, aber ich werde unser Team von der Bank aus unterstützen.“
Lluis Pino, Heacoach vom UBSC: "Es wird für uns nach dem Ausfall von David Hasenburger ein sehr schwieriges Spiel – wir werden jedenfalls alles geben.“
Michael Fuchs, Manager vom UBSC: „Die Kaderdecke ist derzeit sehr dünn – daher bedarf es einer außerordentlichen Kraftanstrengung, um in Oberwart mithalten zu können.“
Personelles:
Gunners: Cedric Kuakumenasah fällt wegen Stressfraktur des Wadenbeines aus.
UBSC: David Hasenburger fällt wegen einer Knieverletzung aus