claim
blitz
Steirer unterliegen auswärts bei Levicki Patrioti (SVK) mit 75:79 | Dritte Niederlage von Graz im vierten Spiel | Gamberoni Top-Scorer

...

Mornar Bar (MON) gewinnt klar mit 74:58 | Steirer damit frühzeitig ohne Aufstiegschancen | Abschluss am 6. Dezember gegen FC Porto

...

Gegner Levicki Patrioti (SVK) in Gruppe D noch ungeschlagen | US-Legionär Nick Turner erneut dabei | Spielbeginn um 18.00 Uhr

...

Bulls gewinnen bei Kataja Basket mit 87:83 | Dominanz am Rebound und wenig Turnover ausschlaggebend | Aufstiegschancen noch intakt

...

07 11 17 vujosevicVujosevic will sich in Finnland "durchbeißen".

Die ece bulls Kapfenberg – Meister der ADMIRAL Basketball Bundesliga – gastieren im FIBA Europe Cup auswärts bei Kataja Basket. Ein Sieg im Auswärtsspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer der Gruppe C aus Finnland, hält die Chance auf den Aufstieg für die Steirer am Leben. Die nach drei Spieltagen noch immer sieglosen Bulls wollen nun auf ihre letzten Leistungen auf internationalem Parkett aufbauen – und bestmöglich einen ersten Sieg landen. Parallel empfängt FC Porto Basketball (1/2) den montenegrinischen Klub Mornar Bar (2/1) im vorerst direkten Duell um Platz zwei in Gruppe C. 

72:86 verloren die ece bulls Kapfenberg das Heimspiel gegen den finnischen Meister Kataja Basket. Nachdem die ersten drei Abschnitte sehr ausgeglichen waren, musste sich der österreichische Vertreter erst im Schlussviertel (8:20) geschlagen geben. Der nach drei Spielen im FIBA Europe Cup noch ungeschlagene, in der heimischen Liga aktuell Siebte, zwang die Steirer in diesem Duell zu 23 Turnover. Insgesamt waren die Bulls bei allen drei Niederlagen über weite Strecken ebenbürtig – und darauf wollen sie auch zum Start der Rückrunde bauen.

Pointguard  Bogic Vujosevic stellt klar: „Auch wenn wir unsere bisherigen drei Spiele im Europe Cup verloren haben, blicken wir dem zweiten Match gegen Kataja Basket positiv entgegen. Wir haben in jedem der drei Spiele mitgehalten und gezeigt, was wir können, sind jedoch für Fehler umgehend bestraft worden. Dieses Mal möchten wir unsere Leistung über 40 Minuten konzentriert abrufen. Uns erwartet wieder eine schwere Partie - wir freuen uns aber auf diese Herausforderung.“ Assistent-Coach Tatiana Gallova, sieht den bisherigen Verlauf auf internationalem Parkett ähnlich: „Wir haben in den bisherigen Spielen im Europe Cup viel wertvolle Erfahrung sammeln können. Wir haben über weite Strecken gute Leistungen geboten, uns jedoch bisher dafür nicht mit einem Sieg belohnt. Auswärts gegen Kataja Basket möchten wir die gesammelten Erfahrungen nutzen und alles daran setzen, um unser Leistungsniveau über das ganze Spiel abzurufen."