claim
blitz
videohighlights
 

180401 CoffinMarck Coffin und sein Team mit der Chance auf komplette "8er-Serie". Kaum ist die 29. Runde der ADMIRAL Basketball Bundesliga abgeschlossen, geht es am Ostermontag mit der nächsten Runde weiter. Die Oberwart Gunners kämpfen Live auf Sky Sport Austria gegen die Raiffeisen Flyers Wels um den Anschluss an die Playoffplätze. Die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers treffen im Steiermark-Derby auf den Tabellennachbarn UBSC Raiffeisen Graz. Seit exakt sieben Ligaspielen sind die ece bulls Kapfenberg ungeschlagen. Ihre letzte Niederlage mussten sie gegen die Klosterneuburg Dukes hinnehmen. Am Ostermontag hat der frischgebackene Cup-Sieger die Chance auf Revanche. Revanchieren will sich auch der BC Hallmann Vienna gegen die Arkadia Traiskirchen Lions. Im Einige Duelle gegen direkte Playoffkonkurrenten haben die Oberwart Gunners noch vor sich. Eines davon ist das Spiel gegen die Raiffeisen Flyers Wels. Mit einem Sieg könnten die Südburgenländer die Chance auf die Playoffqualifikation wahren und eventuell gar bereits den Anschluss an die Top-6 schaffen. Die Flyers wollen nach dem verpatzen Cup-Semifinale unbedingt die Playoffs absichern, verloren allerdings die letzten beiden Begegnungen gegen direkte Konkurrenten. Die Gunners soll der Schritt zurück auf die Siegerstraße gelingen. Dazu müssen sie aber vor allem in der Defensive einen Gang höher schalten, ließen sie doch in den letzten zwei Spielen im Schnitt 91,5 Punkte zu. Das neo-Coach Duo der Gunners Horst Leitner und Jason Johnson feirte kürzlich einen erfolgreichen Einstand und will nun gegen die Flyers nachlegen.

Steiermark-Derby das Dritte für die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers. Zuletzt unterlagen die Raubkatzen im Cup und in der Liga gegen Kapfenberg. Gegen den UBSC Raiffeisen Graz soll nun der siebente Saisonsieg eingefahren werden. Vor allem im Cup wussten die Panthers trotz der Niederlage zu überzeugen. Der dezimierte Kader von Goran Patekar stemmte sich lange Zeit gegen das Ausscheiden, erst in den Schlussminuten musste sich Fürstenfeld geschlagen geben. Die Grazer scheinen auf dem neunten Tabellenplatz einzementiert zu sein, nützen allerdings die verbleibenden Spiele des Grunddurchgangs für eine intensive Vorbereitung für die Relegationsspiele.

Zuletzt mussten die ece bulls Kapfenberg vor zwei Monaten eine Niederlage einstecken. Damals unterlagen sie gegen die Klosterneuburg Dukes mit 71:81. Beinahe eine komplette Runde lang sind die Steirer bereits ungeschlagen, nur noch die Dukes fehlen für den perfekten Durchlauf (alle acht Teams in Serie). Die Dukes wollen die Playoffplätze absichern und den Abstand auf die Gunners wieder vergrößern. Ihr Polster ist bereits auf vier Punkte geschmolzen. Der Einsatz von Jurica Blazevic ist weiterhin fraglich. Gerade gegen die tiefe Bank der bulls ist wäre jeder Wechselspieler von großer Bedeutung.

Die Arkadia Traiskirchen Lions haben weiterhin den wichtigen zweiten Tabellenplatz im Visier. Mit einem Sieg über den BC Hallmann Vienna würden sie diesen auch zumindest kurzfristig einnehmen, da ihr direkter Konkurrent in der 30. Runde spielfrei bleibt (Anm. Swans). Der BC Hallmann Vienna musste kürzlich eine bittere Niederlage gegen die Swans hinnehmen. Nach einer Führung von 19 Punkten musste sich das Team von Luigi Gresta aber schließlich hauchdünn geschlagen geben. Ein Ass haben die Wiener allerdings noch im Ärmel. Ryan Richards wird zwar aller Voraussicht nach gegen die Lions noch nicht eingesetzt werden, sollte aber spätestens in der nächsten Runde gegen die bulls auflaufen.

Die Spielpaarungen der 30. Runde im Überblick:

wels flyersRaiffeisen Flyers Wels – Oberwart Gunners
Ostermontag, 16.00 Uhr, in der Raiffeisen Arena Wels
Live auf Sky Sport Austria
 Gunners logo rgb 2737px
panthersRaiffeisen Fürstenfeld Panthers – UBSC Raiffeisen Graz
Ostermontag, 18.00 Uhr in der Stadthalle Fürstenfeld
ubsc
bullsece bulls Kapfenberg - Klosterneuburg Dukes
Ostermontag, 18.00 Uhr in der SPH Walfersam, Kapfenberg
dukes
lionsArkadia Traiskirchen Lions – BC Hallmann Vienna
Ostermontag, 18:00 Uhr im Lions Dome Traiskirchen
bc

 

Die Spiele der 30. Runde im Detail:

 

wels flyers

Raiffeisen Flyers Wels

Oberwart Gunners

  Gunners logo rgb 2737px

Ostermontag, 16.00 Uhr, in der Raiffeisen Arena Wels
Live auf Sky Sport Austria
Kommentare zur Begegnung:
Sebastian Waser, Headcoach Flyers: " Das ist ein sehr wichtiges Spiel - es geht um die Moral und um einen Play-off Platz. Für Oberwart wird es die letzte Chance sein, unter die Top 6 zu kommen.”
Davor Lamesic, Kapitän der Flyers: „Wir müssen gegen Oberwart abliefern. Wir werden alles geben, um diesen so wichtigen Sieg zuhause einfahren zu können.“
Horst Leitner, Headcoach der Gunners: „Wenn wir gegen Wels eine solide Leistung zeigen sollten wir auf Augenhöhe mitspielen können. Unsere Konzentration gilt vor allem unserer eigenen Leistung. Ein Ergebnis ist nur sehr schwer vorhersagbar. Favorit sind wir sicher nicht.“
Georg Wolf, Spieler der Gunners: „Bereits in Graz waren wir froh dass die lange Spielpause vorbei ist. Wir wollen auch in Wels wieder unsere Leidenschaft aufs Parkett bringen. Inside müssen wir besonders auf der Hut sein. Vielleicht gelingt eine Überraschung?“



panthersRaiffeisen Fürstenfeld PanthersUBSC Raiffeisen Grazubsc
Ostermontag, 18.00 Uhr in der Stadthalle Fürstenfeld
Kommentare zur Begegnung:
Karl Sommer, Sportlicher Leiter der Panthers: „Gegen unseren Tabellennachbarn wollen wir wieder einen Sieg einfaren. Kapfenberg mit ihrem Riesen-Kader war einfach für uns unerreichbar. Jetzt kommen wieder Gegner in Reichweite. Aber so leicht wie es am Papier aussieht, wird es nicht werden. Eine Steigerung wird notwendig sein. Wir müssen von der ersten bis zur letzten Minute bereit sein.“

 

 bulls

ece bulls Kapfenberg

Klosterneuburg Dukes


dukes
Ostermontag, 18.00 Uhr in der SPH Walfersam, Kapfenberg

Kommentare zur Begegnung:
Mike Coffin, Headcoach der bulls: „Ein wichtiges Match für uns. Klosterneuburg hat eine erfahrene Mannschaft mit guten Einzelspielern. Wir müssen eine kompakte und intensive defense spielen, um dieses Heimspiel zu gewinnen."
Jozo Rados, Spieler der bulls „"Wir müssen uns voll auf Klosterneuburg konzentrieren, sie sind ein schwierig zu spielender Gegner. Um zu gewinnen, müssen wir uns im Vergleich zum Auswärtsspiel in Fürstenfeld klar steigern.“
Predrag Miletic, Spieler der Dukes: „Nach der Niederlage gegen Traiskirchen müssen wir gegen Kapfenberg einen Weg finden, um zu gewinnen und für die verbleibenden Spiele einen Lauf zu bekommen.“
Lennart Burgemeister, Spieler der Dukes: „Das wird keine leichte Partie, die bulls sind momentan stark und amtierender Cupsieger. Trotzdem ist auf jeden Fall ein Sieg drin, wenn wir von Beginn an konsequent und konzentriert spielen.“
Personelles Dukes:  Jurica Blazevic ist fraglich

 

lionsArkadia Traiskirchen Lions

BC Hallmann Vianna

 bc

Ostermontag, 18:00 Uhr im Lions Dome Traiskirchen

Kommentare zur Begegnung:

Benedikt Danek, Spieler der Lions: „Es wird kein leichtes Spiel gegen Wien, aber wir wollen unseren Rhythmus beibehalten und wieder auf unsere Heimstärke bauen.“

Paul Handler, Pressesprecher der Lions: „Wien ist für uns mit ihrer Offensivpower immer ein sehr unangenehmer Gegner. Nach dem kämpferischen Sieg in Klosterneuburg wollen wir mit den gewonnen Selbstvetrauen aber auch Stjepan Satzic & Co. biegen.“

Luigi Gresta, Headcoach BCV: „Ein schwieriges Spiel. Nach der knappen Niederlage gegen die Swans müssen wir uns noch ein Stück mehr fokussieren.“

Reger Dowell, Spieler BCV: „Unser Ziel muss es sein, dass wir die Niederlage vergessen und unseren nächsten SIeg einfahren.“

Personelles Lions: Aleks Andjelkovic ist fraglich (krank)